Grundschule am Dom-Pedro-Platz

Grundschule am Dom-Pedro-Platz 2, 80637 München, Tel:160110, Fax:16783881

Font Size

SCREEN

Cpanel

Schuljahr 2011/2012

 

Letzter Schultag: Verabschiedung von Frau Rief, Frau Jahn und den Kindern der vierten Klassen - 31.07.12 

Am letzten Schultag trafen sich alle Kinder der Grundschule am Dom-Pedro-Platz im Pausenhof. Die zweiten Klassen führten einen Tanz auf. Frau Froehler und Herr Dunkelberg verabschiedeten die Viertklässler. Ebenso mussten wir zu Frau Jahn und Frau Rief auf Wiedersehen sagen. Frau Jahn hatte über Jahre hinweg unsere hauseigene Bücherei, die "Bücherinsel" aufgebaut. Frau Rief war viele Jahre Lehrerin unserer Schule und brachte hunderten von Kindern das Lesen, Schreiben und Rechnen bei. Die Buben und Mädchen der vierten Klassen ließen einen Wunschluftballon steigen.

Das Kollegium wünscht allen Kindern und Eltern der Dom-Pedro-Schule schöne und erholsame Ferien. Den Viertklässlern, Frau Jahn und Frau Rief wünschen wir alles Gute für die Zukunft. Schaut mal wieder vorbei!

2012-07-31 09-57-01-946
2012-07-31 09-57-02-165
2012-07-31 09-57-02-201
2012-07-31 09-57-02-255
2012-07-31 09-57-02-306
2012-07-31 09-57-02-344
2012-07-31 09-57-02-375
2012-07-31 09-57-02-405
2012-07-31 09-57-02-438
2012-07-31 09-57-02-488
2012-07-31 09-57-02-533
2012-07-31 09-57-02-581
2012-07-31 09-57-02-661
2012-07-31 09-57-03-026
2012-07-31 09-57-03-272
2012-07-31 09-57-03-322
2012-07-31 09-57-03-352
2012-07-31 09-57-03-387
2012-07-31 09-57-03-930
01/19 
start stop bwd fwd

 

Olchi-Fest der Klasse 2c 

Kurz vor den Sommerferien feierte Frau Raith-Eckert mit den Kindern der Klasse 2c ein Olchi-Fest. Die Kinder lasen ein Buch und beantworteten dazu Fragen, saßen bei lustigen Spielen zusammen und bauten einen kleinen Olchi.

 

 

Verkehrspuppentheater der Münchner Polizei zu Besuch an unserer Schule - 13.07.12

"Bodo und das Straßenmonster" heißt die diesjährige Aufführung des Verkehrspuppentheaters der Münchner Polizei. Ziele des Theaters sind verkehrs- und kriminalpolizeiliche Prävention, Erziehung und Aufklärung zu Umwelt- und Sozialverhalten. Dabei vermitteln die Beamten diese Ziele auf kindgerechte, lustige Art und Weise. Pro Schuljahr nehmen zwischen 45 000 und 50 000 Kinder an den Vorstellungen teil. Im Herbst 2006 konnte das Verkehrspuppentheater bereits den zwei millionsten Zuschauer begrüßen. Wie nahezu jede Vorstellung endete auch heute das Theaterstück der Polizisten und Polizistinnen mit nicht enden wollenden Zugaberufen.

00
01
02
03
04
05
07
08
1/8 
start stop bwd fwd

 

ASP-Lauf in der Woche vom 9.07. - 11.07.12

Zum Schuljahresende im Juli, gilt es für die Dom-Pedro-Kinder nochmals richtig zu schwitzen. In dieser Zeit findet der traditionelle, vom benachbarten Abenteuerspielplatz und der Schule organisierte Lauf statt. Im Vorfeld suchen sich die Kinder einen Paten (beispielsweise Eltern, Freunde, Verwandte) aus, von denen sie pro gelaufener Runde im ASP einen bestimmten Geldbetrag erhalten. Der„erlaufene" Betrag kommt als Spende zu je einem Drittel dem Abenteuerspielplatz, der Klassenkasse und einer wohltätigen Einrichtung, die von den Kindern bestimmt wird, zu Gute.

Auch in diesem Schuljahr haben sich die Kinder wieder mächtig ins Zeug gelegt. Denn schließlich dient es ja einem guten Zweck!

01
02
03
04
05
08
09
10
1/8 
start stop bwd fwd
 


 

Schullandheimbesuch - 2.07.12 bis 6.07.12

In der Woche vom 2. Juli – 6. Juli 2012 besuchten zwei Klassen der Dom-Pedro-Schule das Schullandheim "Seeheim" am Starnberger See. 

 Programm:

Montag: Anfahrt mit Bus, Beziehen der Zimmer, Einweisung ins Haus (inklusive Besprechung des Küchendienstes), Wanderung zum „Buchscharner Seewirt“ mit Eisessen (5km), Spielen im Wald des Schullandheims, Lesen einer „Gute-Nacht-Geschichte“
Dienstag:  Unterricht, Tanz und Pyramidenbau, Fußmarsch nach Ammerland (6km), Fahrt mit dem Linienbus nach Starnberg, Besuch des Schwimmbads in Starnberg, Spielen (Tischtennis, Kicker, Fußball, Wald, ...)
Mittwoch: Unterricht, Tanz und Pyramidenbau, Marsch zur Schiffsanlegestelle Ambach (2km), Fahrt mit dem Schiff „Starnberg“ über Ammerland nach Tutzing, Spielen und Schwimmen auf dem Spielplatz in Tutzing, am Abend Spiele mit der Taschenlampe an Stelle der verregneten Nachtwanderung, Lesen einer Gruselgeschichte
Donnerstag: Unterricht, Übung für die abendliche Aufführung bei der Abschluss-Party (Bunter Abend), lange Freizeit für alle Kinder, Baden im Starnberger See, kleine Wanderung in Verbindung mit Eisessen (1,5km), Spiele im Wald, Koffer packen, große Abschlussparty mit Vorführungen der beiden Klassen und vielen Spielen (z.B. Kartoffeltanz, „Reise nach Jerusalem“, Tanzwettbewerb, Stopptanz usw.) 
Freitag:  Zimmer räumen, Koffer fertig packen, Frühstück, Heimfahrt


 

Aufführung des Theaterstücks "Die beiden Wanderer" - Ein Märchen der Brüder Grimm - 29. Juni 2012 

4
3
2
1
1/4 
start stop bwd fwd

Heute führte das Theater Maskera das Märchen "Die beiden Wanderer" der Brüder Grimm auf. Dabei schlüpfte der Schauspieler Moise Schmidt in alle Rollen. Nicht nur die beiden Wanderer stellte er perfekt mit seinen außergerwöhnlichen Masken dar. Die Kinder verfolgten begeistert das Märchen. "Das war super!", war die einhellige Meinung von zahlreichen Drittklässlern. Auf der Internetseite des Theaters Maskera wird das Stück "Die beiden Wanderer" so beschrieben: "Der fröhliche Schneider bricht als Wandergeselle auf, um in der Welt sein Glück zu finden. Sein Ziel ist die Königstadt. Er begegnet unterwegs einem griesgrämigen Schuster, mit dem er seine Reise fortsetzt.

Als der Weg durch einen großen Wald führt, hat der Schneider schlecht vorgesorgt. Er muss, um dem Hungerstode zu entgehen, dem Schuster einen hohen Preis zahlen. Schon verloren geglaubt, wird er im letzten Moment wie durch ein Wunder gerettet.
Er setzt seinen Weg fort, kommt zur Königstadt, und wird Hofschneider. Doch sein alter Gefährte, der inzwischen Hofschuster geworden ist, versucht nun alles, um ihn endgültig los zu werden. Der gutherzige Schneider hat sich aber Freunde gemacht, 
die ihm helfen. 
Was der Schuster auch unternimmt, der Schneider und sein Glück sind nicht mehr aufzuhalten. "

Wenn Sie mehr über das Theater Maskera erfahren wollen, dann klicken Sie HIER.

 

Bundesjugendspiele am 27. Juni 2012

Wie in jedem Sommer fanden am heutigen Tag die Bundesjugendspiele statt. Die Jungs und Mädchen konnten zeigen, was in ihnen steckt. Folgende 4 Disziplinen im Bereich der Leichtathletik standen auf dem Programm:

Sprint über Kisten - Strecke von ca. 50 Metern
Weitwurf mit dem Schleuderball 80g

Ausdauerlauf über einen Zeitraum von 5 Minuten - Messung der zurückgelegten Strecke

 Weitsprung  

 

 

Lesung des Buches "Im Schatten des Vulkans" aus der Reihe "Das magische Baumhaus" - 15. Juni 2012

 

Gestern waren 2 Klassen zu Besuch in der Neuhausener Bücherei. Dort las der Schauspieler Stephan Bach das Buch "Im Schatten des Vulkans" vor. Seit 2009 ist Bach mit dem Leseevent "Das magische Baumhaus" deutschlandweit unterwegs und setzt ausgesuchte Themen unterhaltsam und lehrreich in Szene. In einer spannenden, interaktiven Lesung verzauberte er die Kinder und nahm sie mit auf eine Reise ins alte Rom.


 

Sommerfest - 14. 06.12

Höhepunkt in jedem Jahr ist das Sommerfest. Dieses wird von Eltern, Schülern und Lehrern gestaltet. Zahlreich sind die angebotenen Aktivitäten. Vom gemeinsamen Anfangslied der großen Schülerschar geht es zu den verschiedensten Darbietungen: Ein spanischer Tanz, Besuch bei der anwesenden Feuerwehr, dem Rettungswagen oder den Polizisten, Spiele mit den Sozialpädagogen des ASP, Herstellung von selbst entworfenen Buttons, Geschicklichkeitsspiele, Sackhüpfen, Wasserspiele, Autorennen, Teppichrennen, Stelzengehen, Dosenwerfen, Bücherflohmarkt, ein Sinnes-Parcours, der "Welt-im-Spiegel-Kasten", Verkauf des "Dom-Pedro-Expresses"(Schülerzeitung) und vieles mehr. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Hier zeichnen sich - wie in jedem Jahr - die Eltern mit vielen Überraschungen aus. Neben Kuchen und anderen süßen Leckereien, gibt es Würstl vom Grill, jede Menge feine Salate, Nudelgerichte und andere deftige Speisen. 

Einen kurzen Artikel zum Sommerfest finden Sie im Münchener Wochenanzeiger. Ebenso zu sehen ist hier ein Foto mit unserer Rektorin Frau Andrea Froehler, der BA-Vorsitzenden Frau Ingeborg Staudenmeyer, der Stadträtin Frau Elisabeth Schmucker und einigen Kindern der Schule. Klicken Sie dazu HIER 

Wichtiger Hinweis: Klicken Sie auf das Bild! Sie öffnen damit eine Bildergalerie mit mehr als 30 Bildern.

 

Speed4-Lauf in der Woche vom 21.05. - 26.05.12 (Bildergalerie)

Eine Woche vor den Pfingstferien fand an unserer Schule für alle Klassen der Speed4-Lauf statt. Speed4 ist eine mobile Sport- und Laufspielanlage mit Mess- und Computertechnik. Nach Vorgabe des Computers durchliefen die Kinder einen durch Hütchen abgesteckten Parcours so schnell wie möglich. Mit Hilfe zahlreicher Lichtschranken wurden verschiedene Zeiten der Kinder registriert. Dies waren die Reaktions-, Antritts-, Wende- und Rücklaufgeschwindigkeit (Slalom). Nach mehreren Durchgängen bekam jeder Läufer und jede Läuferin einen Zettel mit dem ausgedruckten Ergebnis.

Tipp: Die Bilder des Speed4-Laufs können durch Anklicken vergrößert und anschließend "durchgeblättert" werden.


 

Die zweiten Klassen besuchen den Tiergarten - 10.05.12

Am 10.05.12 besuchten die Klassen 2c und 2a den Tierpark Hellabrunn. Nach der ausführlichen Besprechung und Besichtigung der Wölfe, bestaunten wir die Affen, zwei Krokodile, eine riesige Wasserschlange, das Chamäleon, den Clownfisch "Nemo", die Giraffen, Robben und Elefanten. Natürlich sahen wir noch viele andere interessante und seltene Tiere. Letztendlich spielten wir auf dem großen Spielplatz am südlichen Ende des Tiergartens. 

 

 

Darius Hall war da! - letzte Woche vor Ostern

In der letzten Schulwoche vor den Osterferien staunten die Kinder nicht schlecht. In unserer Turnhalle stand Darius Hall. Darius Hall ist 2,02 m groß, wiegt 125 kg und besitzt die stolze Schuhgröße 52. Der Profi des FC Bayern zeigte den Kindern seine Tricks und spielte mit ihnen Basketball. 

 

Unser schöner, bunter Osterbasar - Gebasteltes bewundern,
kaufen, plaudern bei Kaffee und Kuchen - 23.03.12

Jedes Jahr kurz vor Beginn der Osterferien wird an der Schule ein Osterbasar gestaltet. Hierzu wird im Vorfeld mit den Kindern, der Lehrkraft und einigen Eltern rund um das Thema Ostern bzw. Frühling gebastelt. Die kreativen Werk­stücke können dann am Osterbasar bewundert und gekauft werden. Natürlich gibt es auch an diesem Tag, wie zu jeder Schulveranstaltung, Kaffee und Kuchen, die von den Eltern gespendet werden. So bietet sich den Kindern, Eltern und Lehrern eine weitere Möglichkeit sich außerhalb der Schul­zeit auszutauschen. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt aber der Elternbeiratskasse, den Kindern, zu Gute. Ein be­stimmter Betrag des Erlöses fließt direkt an die Klassenkas­sen. Davon können außergewöhnliche Unternehmungen geplant werden.

 

Gespensterfest der Klasse 1d am 16.02.2012 

 Wir, die Kinder der 1d, hatten viel Spaß. Die Eltern gruselten sich. Wir sagten Sprüche aund Gedichte und sangen Lieder. 

Von Greta

 

Schäfflertanz - 14.02.2012

Am 14.02.12 führten die Schäffler im Pausenhof vor allen Kindern der Grundschule am Dom-Pedro-Platz ihren berühmten Tanz auf.

Eine Videoaufnahme des Schäfflertanzes mit der Erläuterung des Ursprungs dieses Brauches - von unserem Oberbürgermeister - sehen Sie hier. Klicken Sie zum Starten des Videos auf das Bild. Gedankt sei an dieser Stelle "Portal München Betriebs-GmbH & Co. KG - unser Stadtportal", welche die Erlaubnis erteilten, den Film in unsere Seite zu integrieren.

 

 

Eislaufen auf dem Nymphenburger Kanal - Anfang Februar 2012

Unsere Schule liegt sehr nahe am Nymphenburger Schlosskanal. Wenn dieser im Winter zufriert, verwandelt er sich eine beliebte Eisbahn zum Schlittschuhlaufen.

Als das Thermometer im Januar unter Null Grad fiel, nutzten einige Klassen unserer Schule die Gelegnheit um vielseitige Bewegungserfahrungen auf dem Eis zu machen. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir das Rondell des Nymphenburger Kanals. Bald tummelten wir uns auf dem Eis, fuhren Wettrennen und erfanden tolle Spiele.

 

 

Kooperation mit dem Bayerischen Staatsschauspiel - Besuch des
Theaterstücks der Räuber Hotzenplotz im Marstall / 13.01.12

„Issa Böse da Räuba, yo, issa Böse.

Issa Böse da Räuba, yo, issa Böse.

Issa Böse da Räubamann."

Begeistert stimmten die Kinder in den Raggamuffin ein, der ihnen von der Bühne im Marstall des Residenztheaters entgegenklang. Und viele trällerten ihn auch noch auf dem Heimweg.

Bereits zum dritten Mal setzte das Bayerische Staatsschauspiel eine geschlossene Veranstaltung für die Dom Pedro Schule an. Nach „Der kleine Nick" und ,,.Robbi Tobbi und das Fliewatüüt" in den beiden Vorjahren stand diesmal „Hotzenplotz" auf dem Programm.

Sechs Klassen und ihre Lehrer ließen sich von der mehrfach ausgezeichneten Performance‑Gruppe „Showcase Beat Le Motaus Gießen zeigen, wie man einen Klassiker, den jeder zu kennen meint, aufbereiten und mit originellen Requisiten und viel guter Musik für eine flotte Abfolge von Überraschungen sorgen kann. Selbst die Abgeklärtesten unter den Kindern ließen sich auf den lustig-entspannten Dialog mit den vier Schauspielern ein, stiegen auf ihre gezielten Provokationen ein und kamen gelegentlich ins Grübeln - etwa, wenn es hieß, dass Selberdenken vor dem „Räuba" schützt.

„Den Kindern zurückzugeben, was digitale Unterhaltungsmedien ihnen an Phantasie rauben", ist das Anliegen der Performancegruppe. Es ist auch das Anliegen unserer Schule.

Geschrieben von Frau Salat  

 

 

Pinakothek der Moderne - 22.11.11 

Am 22.11.2011 besuchte unsere Klasse die Pinakothek der Moderne.

Wir erhielten eine Führung zum Thema „Schau mal, wer da schaut!“ und erkundeten Porträts von verschiedenen Künstlern. Beim genauen Betrachten mussten wir ganz vorsichtig sein: Wenn man den Kunstwerken zu nahe kommt, geht nämlich der Alarm los!

Im Anschluss durften wir in kleinen Gruppen selbst tätig werden und eigene „Porträts“ aus bunten geometrischen Formen legen. Dabei entstanden viele fröhliche, aber auch einige böse schauende Gesichter.